Die Geschichte der ältesten Spedition Oslos

historie2

Alf Andersen AS wurde 1865 gegründet, als Andreas Arndt Martinius Andersen (geb. 24.8.1848) zunächst als Fuhrmann tätig war und dann allmählich eine Spedition im alten Oslo (das ab 1877 Kristiania hieß) aufbaute. Hier arbeitet er mit dem Vater seiner Schwiegertochter, Satterup, zusammen, der hier auf dem Bild zu sehen ist.

Der Gründer war ein erfolgreicher Geschäftsmann und im Vereinsleben aktiv.
Er war 1882 der erste Vorsitzende der Vereinigung der Hafenarbeiter in Kristiania und schließlich Eigentümer von Hasle Hovedgård mit 22 Pferden im Stall.

Sein Sohn, Arndt Edvin Andersen, und der Bruder Eugen führten das Unternehmen weiter, bis das Arndts einziges Kind, der Sohn Alf Andersen, das Unternehmen übernahm und zeitgleich sein eigenes Unternehmen unter der Firma „Alf Andersen“ im Jahr 1938 gründete.
Die beiden Söhne von Alf, Eyolf Arndt und Pål Edvin Andersen, übernahmen ihr jeweiliges Unternehmen nach dem Vater und Großvater.
Eyolf übernahm „Alf Andersen“ und Pål „Arnt Edvin Andersen“. Sie führten diese Unternehmen gemeinsam in der Tollbugata 4, 8. Stock. Ab 1970 zogen die Geschäftsräume in die Fred Olsensgt. 11, 3. Stock, um. Im Jahr 1974 wurde aus dem Unternehmen eine Aktiengesellschaft, die in Brønnøysund eingetragen wurde.

In den Jahren 1970 bis 1985 begann die fünfte Generation mit Espen Arnt Andersen und Siri Merete Andersen im Unternehmen zu arbeiten, zuerst mit Ferienjobs im Sommer und später als Festangestellte. Espen war von 1979 bis 1985 angestellt, Siri von 1977 bis 1979. Im Herbst 1987 kehrte Siri zurück. Diesmal mit dem Nachnamen Wingaard. Espen war die ganze Zeit über im Vorstand, die letzten Jahre als Vorsitzender.

Im Jahr 1993 zog das Unternehmen in den Schuppen 49, Langkaia, in eine geschäftige Umgebung mit vielen anderen Speditionen um. Im Jahr 1996 übernahm Siri formell die Verantwortung, als Eyolf A. Andersen in Rente ging. 2003 begann die sechste Generation mit Siris Tochter Therese Wingaard. Einige Jahre später kam ihr Bruder Aksel Wingaard hinzu.

Im Dezember 2009 zog die Firma zum Paulsenkaia, Schuppen 61, um, weiterhin im Herzen der Bjørvika in der Hauptstadt, wo Oslos älteste Spedition seit fast 150 Jahren ansässig ist.

 

Kloner AS